Aufblaadl´t is zum oiden Bier

Überschäumend wie ein Märzenbier, schlitzohrig, deftig, mitunter auch nachdenklich kommen die Texte, Lieder und Jodler daher, die diesen Abend zu einer wahren Geschmacksexplosion werden lassen. Zum Oiden Bier - ein Streifzug quer durch die bayrische Jodel-, Liedgut- und Literaturlandschaft! Altbayrische Größen wie Ludwig Thoma und Emerenz Meier kommen genauso zu Wort wie Max Peinkofer und Gerhard Polt. 

Es gilt das Hygienekonzepte des Veranstaltungsortes.

Mit Johann Anzenberger und Franz Josef Strohmeier 

Wirtshaus Zum Geiß * Theresienplatz 49 * Straubing 

Beginn 20:00 Uhr                                                                    

Johann Anzenberger

 

Dass Johann Anzenberger im Schauspiel seine Berufung gefunden hat, grenzt schon fast an ein Wunder, nachdem der künstlerische Weg in einem oberbayerischen Kindergarten so steinig begann: Er bereitete sich wochenlang auf die Rolle „Lama“ vor, hatte schon ein wunderbares Kostüm, bis sich rausstellte, dass er ein „Lahmer“ sein sollte. Auch die Worte des bösen Wirts im Krippenspiel wollten ihm nicht über die Lippen kommen, er bat Maria und Josef lieber sofort in seine Herberge und schrieb somit wohl die Bibel um. 

Aber all das brachte ihn nicht vom großen Traum ab  seit 2009 wurde er dann Stipendiat an der „Sommerakademie für bairisches Volksschauspiel“, bekam 2009 sein erstes Engagement auf der Luisenburg, 2010 folgte der Rehau-Nachwuchspreis der Luisenburg-Festspiele Wunsiedel.  Seitdem verbrachte er seine Sommer bei den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen, dem Schmidt Theater Hamburg und nun in Bad Hersfeld! 

Auch die Musik kommt bei ihm nicht zu kurz, er spielt Klarinetten, Okarinas, Flöten und Saxofone und durfte schon als Sänger mit den Münchner Philharmonikern auf der Bühne stehen oder im Stück COMEDIAN HARMONISTS als Bariton Roman Cycowski mitwirken. 


Sein Traum hat sich also mehr als erfüllt, nur auf die Rolle „Lama“ wartet er noch sehnsüchtig!   weiter Infos unter 

Franz Josef Strohmeier

Franz Josef Strohmeier wurde im bayerischen Straubing geboren. Er erhielt gleich nach der Schule als erster Schauspieler den Kulturförderpreis seiner Heimatstadt und wurde - ausgesucht unter vielen Bewerbern - zum Schauspielstudium an der namhaften Folkwang-Universität in Essen aufgenommen, die er mit dem Diplom nach Auslandskursen u.a. in Venedig und Festival-Teilnahmen u.a. bei den Ruhrfestspielen abschloss. Nach Engagements an renommierten deutschsprachigen Theatern - darunter das Schauspiel Graz, das Residenztheater München und zuletzt das Staatstheater Kassel - tritt er nach einem Jahrzehnt bindender Spielzeitverträge nun von München aus Engagements zu eigenen Soloprogrammen und Stückverträgen. Neben seinen von Publikum und Kritikern hochgelobten Mono-Dramen wie "Der Kontrabass" (vom „Parfüm“-Autor Süskind), "Heilige Nacht" von Ludwig Thoma oder "Karl Valentin und die laute Zeit" stand er u.a. in Hubert ohne Staller, RosenheimCops sowie als Titelheld - Jungbauer Sepp Brenner - mit Urgestein Franz Xaver Kroetz bei der ZDF-Erfolgsreihe "Über Land“ in der Episode „Ein Bauer im Anzug" vor der Kamera.
weitere Infos unter www.fjstrohmeier.de

Kartenvorverkauf für diese Veranstaltung direkt im 
Wirtshaus Zum Geiß * Theresienplatz 49 * Straubing